Stationäre Pflege

Neu Erleben

Garten der Sinne

Nach einer Spende der Kolpingfamilie Fürstenberg entstand die Idee einen "Garten der Sinne" im Haus "St. Clemens" in Fürstenberg entstehen zu lassen. Ein wunderschöner Ort des Hauses soll etwas Elementares für die Bewohner bekommen.

Nach einigen Vorbereitungen versammelten sich an einem Samstagmorgen im April viele ehrenamtliche Helfer aus Fürstenberg, das Team der Tagespflege "St. Clemens" und einige Mitarbeiter des Altenheims zum "Tag der Arbeit" im Garten des Hauses "St. Clemens". Alle waren aufgerufen dem Haus bei ihrem Vorhaben der Gartenumgestaltung mitzuhelfen. Gemeinschaftlich standen wir vor einer großen Aufgabe, aber die Idee den Bewohnern neue Wahrnehmungserlebnisse in Ihr Leben zu bringen beflügelte alle. Jeder packte fleißig mit an und half mit Grundlagen für neue Erfahrungen im Bereich der Hörens, Riechens, Schmeckens, Sehens, Tastens oder den Sinn des Gleichgewichts zu legen.

                                        Garten der Sinne 2018

(Gemeinschaftsbild aller fleißigen Helfer am Tag der Arbeit im Garten des Hauses "St. Clemens)

So entstanden an diesem Tag eine Terrasse, ein Barfußpfad, ein Blumenbeet und die Grundlagen für Hochbeete. Während des Ganzen Tages glaubte niemand an so ein wunderschönes Ergebnis, aber am Ende des Tages waren alle begeistert. Jeder war zufrieden mit der geleistet Arbeit.

Es war ein toller Tag der nur mit der Unterstützung aller Beteiligten möglich war. Daher gilt ein ganz großer Dank an die vielen fleißigen Helfer, die sich für den "Garten der Sinne" im Haus "St. Clemens" eingesetzt haben.

Denn nur so war es möglich das Gartenprojekt bei einem Grillabend mit allen fleißigen Helfern, den Ehrenamtlichen, dem Team der Tagespflege "St. Clemens" und den Mitarbeitern des Altenheims abzuschließen und den "Garten der Sinne" im Juni 2018 zu eröffnen.